Malteser Hunde
Malteser Hund

Welpentraining – ein Malteser Welpe zieht ein – Hundeerziehung für Einsteiger

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied! Der Einzug eines Malteser Welpen kann eine aufregende, aber auch anspruchsvolle Zeit sein. Damit du und dein Welpe eine glückliche und harmonische Beziehung aufbauen können, ist eine gute Hundeerziehung und Welpentraining von entscheidender Bedeutung. In diesem Ratgeber für Einsteiger erfährst du, wie du deinem Malteser Welpen einen guten Start ins Leben bieten kannst.

Wir empfehlen dieses Buch

Du hast dich für einen süßen Hundewelpen entschieden oder wirst bald einen in deine Familie aufnehmen? Das bedeutet, dass ein neues, außergewöhnliches tierisches Familienmitglied in den kommenden Jahren an deiner Seite sein wird. Die großen, welpentypischen Kulleraugen und der unwiderstehliche Schmusefaktor sind garantiert. Gleichzeitig erwarten dich jedoch auch eine Vielzahl neuer Herausforderungen.

Bestseller Nr. 1
Unser Welpe zieht ein – Hundeerziehung und Welpentraining für Einsteiger:: Welpenentwicklung, Erziehung, Bindung, Gehorsam und Stubenreinheit - Praxisanleitung für die ersten 20 Wochen
Damit du das Leben mit deinem Hund in vollen Zügen genießen kannst, sind einige wichtige Regeln und Erziehungsmaßnahmen erforderlich. In diesem Ratgeber zeigen wir dir, wie das Welpentraining in den ersten Wochen idealerweise verlaufen sollte und wie du typische Fehler vermeiden kannst. Wir bieten dir außerdem nützliche Checklisten und einen Leitfaden zur Auswahl von wirklich gesundem Hundefutter.

Anzeige - Aktualisierung am 19.05.2024 / Affiliate Links / Bilder Amazon Product Advertising API

1. Vorbereitung ist alles

Bevor dein Welpe einzieht, ist es wichtig, alles vorzubereiten. Stelle sicher, dass du alle notwendigen Utensilien wie Futter- und Wassernäpfe, ein gemütliches Bettchen, Spielzeug und Leine griffbereit hast. Auch ein sicherer Bereich im Haus oder Garten für deinen Welpen sollte eingerichtet werden.

2. Die erste Begegnung

Die erste Begegnung zwischen dir, deiner Familie und dem Welpen ist entscheidend. Sei geduldig und einfühlsam. Lass deinen Welpen die neue Umgebung erkunden und gib ihm Zeit, sich an dich zu gewöhnen.

3. Sauberkeitstraining

Die Sauberkeitserziehung ist einer der ersten Schritte in der Welpenerziehung. Bringe deinem Welpen bei, draußen sein Geschäft zu erledigen und belohne ihn, wenn er es richtig macht. Sei geduldig, da es einige Zeit dauern kann, bis er es vollständig verstanden hat.

4. Sozialisierung

Die Sozialisierung ist entscheidend, damit dein Welpe sich zu einem gut angepassten Hund entwickelt. Lasse ihn positive Erfahrungen mit anderen Hunden, Menschen und verschiedenen Umgebungen machen. Die Prägungsphase in den ersten Lebensmonaten ist besonders wichtig.

5. Grundgehorsam

Beginne frühzeitig mit dem Grundgehorsamstraining. Übe einfache Befehle wie „Sitz“, „Platz“ und „Komm“. Belohne deinen Welpen bei erfolgreicher Ausführung mit Lob und Leckerlis.

6. Gesunde Ernährung

Stelle sicher, dass dein Welpe eine ausgewogene und hochwertige Ernährung erhält. Frage deinen Tierarzt nach Empfehlungen zur Futterwahl und Fütterungsmenge.

7. Tierarztbesuche

Regelmäßige Tierarztbesuche sind wichtig, um die Gesundheit deines Welpen zu überwachen und alle notwendigen Impfungen und Präventionsmaßnahmen durchzuführen.

8. Geduld und Liebe

Die Erziehung eines Welpen erfordert Geduld und Liebe. Vermeide harte Bestrafungen und setze auf positive Verstärkung, um das Verhalten deines Welpen zu formen.

9. Trainingseinheiten

Halte regelmäßige Trainingseinheiten ab, um die Bindung zwischen dir und deinem Welpen zu stärken. Spiele und Übungen fördern nicht nur die geistige, sondern auch die körperliche Entwicklung.

10. Spaß haben

Vergiss nicht, Spaß mit deinem Welpen zu haben! Spiele, Kuschelzeit und gemeinsame Abenteuer tragen dazu bei, eure Beziehung zu vertiefen.

Mit diesen Tipps für die Hundeerziehung und das Welpentraining bist du gut gerüstet, um deinem Malteser Welpen einen glücklichen und gesunden Start ins Leben zu ermöglichen. Erinnere dich daran, dass jede Interaktion eine Gelegenheit zur Erziehung ist und dass du und dein Welpe zusammenwachsen werdet, während ihr gemeinsam Abenteuer erlebt.